Direkt zum Hauptbereich

iPhone Verschwörung - Steve Jobs entwickelte Handy mit Hilfe von geheimer Alien Technologie

P.S: Du musst ganz runterscrollen, denn dort befindet sich das gratis iPhone-Verschwörungs Video Hallo Leute, ein Insider innerhalb der Firma Apple behauptet, Steve Jobs, der legendäre und bereits verstorbene Erfinder des Iphones habe Alien-Technologie eingesetzt um das Iphone überhaupt erst entwickeln zu können. Der ehemaliger Apple-Mitarbeiter, der anonym bleiben möchte, hat online einen Brief geschrieben, in dem er behauptet, der Gründer und frühere CEO von Apple Inc., Steve Jobs, setzte Alien-Technologie ein, um die Produktlinie von Apple zu innovieren und weiterzuentwickeln und in weiterer Folge zur marktführenden Technologie zu machen. Und so argumentiert der sogenannte Whistleblower: Er sagt, dass die Astronauten von Apollo 20, also jene legendäre Mondlandung, die angeblich niemals stattgefunden hat, und über die ich ja bereits ein Video gemacht habe (Du wirst nicht glauben was da am Mond entdeckt wurde), 1972 ein geheimnisvolles Gerät außerirdischer Herkunft auf der Mondoberfläche entdeckten. 1978 wurde Steve Jobs, als erste regierungsnahe Institution von der NASA kontaktiert, um das Gerät zu untersuchen. Kurz darauf begann Apple, mit Steve Jobs an der Spitze, eine Technologie zu entwickeln, die seiner Zeit "weit voraus" war. Und zwar um Lichtjahre voraus...es sollte dann aber dennoch fast 30 Jahre dauern, bis die Technologie dann marktreif war und im allerersten Iphone 2007 seine Weltpremiere feierte. Für alle die noch sehr jung sind, ich kann mich noch genau an das Release des Iphones erinnern. Das war soetwas Bahnbrechendes und Neues dass ich mir damals einfach nicht vorstellen konnte wie so ein Ding überhaupt funktionieren soll, und das ist noch nicht mal lange her. Der Whistleblower behauptet in einem Brief, den ich hier in gewohnter "Ich" Erzählweise wiedergebe, folgendes : „Ich bin ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter. Ich möchte meinen Namen nicht öffentlich machen, weil mein Leben ernsthaft in Gefahr ist, wenn meine Identität bekannt wird. Ich poste dies unter einem falschen Namen, Marty Cryptical ist mein Pseudonym. Ich war einer der allerersten Apple-Mitarbeiter, mit dabei seit den ersten Tagen des Unternehmens. Es war 1977 und Apple hatte gerade den Apple II eingeführt. Ich war von Beruf Hardware-Ingenieur, aber in der Frühzeit von Apple war es nicht ungewöhnlich, dass Hardware-Ingenieure hauptsächlich mit Software arbeiteten. Die Branche war sehr jungfräulich und es gab relativ wenige Leute, die eine Ausbildung in Informatik hatten. Computer waren ja damals auch noch sehr teuer. Anfang 1978 bat Steve Jobs um ein Treffen mit Mike Markkula und einem anderen Ingenieur, der ungenannt bleiben wollte. In den vergangenen Monaten hatte ich auch direkt mit Steve Wozniak zusammengearbeitet, um die Disk II zu testen und zu verbessern. Das Projekt ging zu Ende, als wir unsere Pläne für die Massenproduktion ausarbeiteten. Daher ging ich davon aus, dass das anstehende Geheimmeeting zu meinem nächsten Auftrag bei Apple gehörte. Ich erinnere mich an unser Treffen an einem verregneten Freitag im Januar 1978. Es fand in einem kleinen Besprechungsraum auf unserem alten Universität-Campus statt. Die anderen Teilnehmer die dabei waren, waren Steve, Mike und der ungenannte Ingenieur. Steve Jobs fragte mich, ob ich eine Limo oder einen Saft wollte, bevor wir anfingen. Ich lehnte ab und er stand auf und schloss die Tür hinter mir. Jobs sah mich und meine Kollegen an und teilte uns mit, dass das, worüber wir in diesem Meeting sprechen würden, ein Unternehmensgeheimnis war und keinenfalls nach aussen gelangen dürfe, auch bei einer eventuellen Kündigung nicht. Er zog zwei Zettel aus einer Mappe vor sich her und reichte jedem von uns eine Kopie. Die Papiere waren juristische Dokumente. Oben stand „Geheimhaltungsvereinbarung“. Wir wurden gebeten, das Dokument zu unterzeichnen, bevor wir mit der Besprechung fortfuhren. Wir unterzeichneten die Dokumente und er erklärte uns das neue Projekt. Er erzählte uns, dass wir uns mit einer Firma namens Affiliated Xanatech in Palo Alto, Kalifornien, treffen würden. Er erklärte, Affiliated Xanatech sei ein Subunternehmer der Regierung und die Regierung suche nach High-Tech-Unternehmen, die Erfahrung mit der Kommerzialisierung und Entwicklung von neuen Technologien haben, um sie dabei zu unterstützen, geheime militärische Hardware in technische Geräte des täglichen Gebrauchs, also für die Massenanwendung, vor allem im Unterhaltungsbereich, umzuwandeln. Uns wurde gesagt, dass die Regierung nach Wegen suchte, um inoffizielle Projekte durch die Lizenzierung von Patenten an Unternehmen wie Apple zu finanzieren, im Austausch für die vollständige Geheimhaltung der wahren Quelle der Technologie. Die Regierung hoffte so, an zusätzliche enorme Einnahmequellen zu kommen, für die die Menschen keinen Verdacht schöpfen würden. Die Privatindustrie im Silicon Valley war für einige der unglaublichsten technologischen Fortschritte der Geschichte verantwortlich, und diese Tatsache wurde von der US-Regierung und dem Militär nicht ungenutzt gelassen und natürlich auch schamlos ausgebeutet. Uns wurde gesagt, wir sollten mit niemandem in der Firma darüber sprechen, nicht einmal mit Steve Wozniak. Darüber hinaus wurde uns gesagt, dass das Militär eine gründliche Überprüfung unserer Lebensläufe durchführen würde und uns über unsere Pflichten hinsichtlich der Geheimhaltung informieren würde. Natürlich brauchten wir die Top Secret-Sicherheitsfreigabe der Regierung, ein Prozess, der einige Monate in Anspruch nahm. Ich erinnere mich, dass mehrere Kollegen mir erzählten, dass sie anonym angerufen wurden und nach meinem Hintergrund befragt wurden. Danach, also eine Zeitlang nach diesem Meeting, ich glaube es war im Februar 1979, hatten wir ein weiteres Geheimmeeting mit der regierungsnahen Hightech Firma "Xanatech". Jobs, Markkula, der ungenannte Ingenieur, und ich kamen gegen 9:00 Uhr an einem Dienstagmorgen an. Das Gebäude erschien vollkommen "unverdächtig" und bedeutungslos. Es war ein einstöckiges Gebäude mit einem ganz normalen Parkplatz und einem Wachmann in einem kleinen Hüttchen am Eingang. Wir zeigten der Wache die speziellen Pässe, die uns von Xanatech geschickt wurden, und gingen in die Lobby. Dann wurden wir von fünf Männern in schwarzen Uniformen begrüßt, die sehr imposante Maschinenpistolen trugen. Sie brachten uns zum Aufzug und wir fuhren drei Stockwerke hinunter in die Tiefe, in ein anscheinend geheimgehaltenes Untergrundlabor. Ich entdeckte später, dass die Anlage mindestens 8 Unterebenen hatte, aber ich persönlich war niemals dort. Dann haben wir uns mit zwei Männern in Militäruniformen in einem großen Konferenzraum getroffen. Es gibt sehr wenige Momente im Leben, in denen das gesamte Weltbild für immer auf den Kopf gestellt wird, und für mich war dies einer von diesen Momenten. Ich erinnere mich noch wie heute ganz lebhaft an diesen Moment während des Meetings, als mir klar wurde, dass dies alles wirklich Realität ist und kein schlechter Scherz war. Im Nachhinein betrachtet fühlte sich das Ganze an wie in Zeitlupe. Als der Begriff „außerirdisch“ zum ersten Mal im Meeting aufkam und dann gleich mehrmals erwähnt wurde, wusste ich, das war alles todernst gemeint, die Anwesenheit von Aliens auf der Erde ist kein Mythos und unsere Regierung hat längst Kontakt mit IHNEN aufgenommen. Mein Verstand sprang immer wieder hin und her, zwischen dem Versuch, den Militärgeheimdienstmitarbeiter anzuschauen, ihn besser zu verstehen, und alle anderen um mich herum anzusehen, um sicherzustellen, dass ich nicht der einzige war, der dies hörte. Die Reaktion auf Steve Jobs Gesicht war vollkommen neutral und regungslos, so als ob er bereits über alles Bescheid wüsste, ich konnte keine einzge Gefühlsregung, oder ein Anzeichen der Überraschung auf seinem Gesicht feststellen, wusste aber instinktiv, dass Steve Jobs bald zu den mächtigsten Tech Titanen der Erde zählen würde. Und das ist ja dann viele Jahre darauf tatsächlich eingetreten. Steve Jobs hörte aber dennoch aufmerksam zu und zum ersten Mal, seit ich mich erinnern kann, hatte er absolut nichts zu sagen. Er nickte einfach und sah den Sprecher aufmerksam an, als er das Projekt CARET durchging: "CARET" steht für "Commercial Applications Research for extraterrestrial Technology", auf deutsch übersetzt: "Nachforschungen zur kommerziellen Anwendung und Nutzen von extraterrestrischer Technologie" und darüber gibts ja bereits ein Video auf EBURDS Patreonpage. Unsere Aufgabe bestand darin, Alien-Artefakte zu untersuchen, sie zu reproduzieren und für sie eine kommerzielle Anwendung in der Computerbranche zu finden. Der ungenannte Ingenieur und ich verbrachten die nächsten vier Monate der Arbeit unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen. Mir wurde gesagt, wenn ich mit diesen Informationen an die Öffentlichkeit gehen würde, würde meine Existenz vom Gesicht der Erde gefegt werden. Außerdem drohten die Agenten Xanatechs, meine ganze Familie und Freunde zu verfolgen und deren Leben zu ruinieren. Wir haben oft, je nach Technologie, an der wir gerade arbeiteten, unter dem Gewehrlauf einer Waffe gearbeitet. Diese strenge Überwachung war Tagesordnung. Wir wussten zwar, dass die Artefakte außerirdischen Ursprungs waren, aber es wurde uns nicht verraten, woher genau die Artefakte stammten. Wir wurden instruiert auch nicht über das Thema Außerirdische zu sprechen und immer wenn zwangsläufig von dieser Technologie gesprochen wurde (bei Meetings z.B.), so durften wir das Wort "Aliens" nicht benutzen sondern verwendeten stattdessen das Wort "Fremdtechnologie". Wir waren nicht das einzige Team, das an den Artefakten arbeitete, jedoch war Apple das einzige Team aus dem Silicon Valley. Apple wurde ausgewählt, weil wir damals klein und hungrig waren. Die Regierung lehnte grosse Monopolbetriebe wie IBM ab, denn diese galten als zu große Sicherheitsbedrohung. Andere Unternehmen, mit denen wir während des Projekts CARETS Kontakt hatten, waren Raytheon, Lockheed Martin, Boeing, General Electric, GM und Northrop Grumman. Einige dieser Teams untersuchten die gleichen Artefakte, zu denen wir auch Zugang hatten, andere Teams hatten Zugang zu Bereichen, die dem Apple-Team verboten waren. Wir hatten auch Zugriff auf ein fortschrittliches Computersystem namens LAAC . Der LAAC war ungefähr so ​​groß wie eine Getränkedose. Die Benutzeroberfläche ist schwer zu erklären. Er hatte keinen Bildschirm oder andere visuelle Projektionen. Er projizierte alle Informationen in den Kopf des jeweiligen Benutzers. Das funktionierte mit einer bestimmten Alpha Wellenlänge. Das Objekt wurde aktiviert, indem man seine Hand über die Oberseite gleiten ließ. Es wurde auf die gleiche Weise deaktiviert. Bei der Aktivierung, einer Projektion, erschien ein fast traumartiges Bild in den lebhaftesten Farben in deinem Kopf. Uns wurde gesagt, dass die allererste Person, die den Prototyp dieses Computers benutzte, innerhalb von Sekunden nach Aktivierung an einer Gehirnembolie starb. Anscheinend war die Maschine ein bereits weiterentwickeltes Lerngerät, das sich automatisch an die menschliche Anatomie anpasste. Die Technologie stammte aus dem anfangs erwähnten gefundenen Gerät auf der Mondoberfläche. Die zweite Versuchsperson, die das bereits weiterentwickeltere Gerät ausprobierte, litt nach einigen Minuten unter extrem starker Migräne. Im Laufe der Zeit und nach viel "Kollateralschäden" wurde dieser Computer aber immer sicherer und vollständig an die menschliche Anatomie angepasst und war seitdem absolut sicher und einfach zu bedienen. Mangels eines besseren Begriffs haben wir die Fähigkeiten des LAACs als Zauberei bezeichnet. Die Regierung war aber nicht daran interessiert das Gerät also solches zu kommerzialisieren. Es gehört aber bis heute zur Standardausrüstung vieler Spezialteams des Militärs, wird aber im zivilen Bereich angeblich nicht eingesetzt. Wir bekamen den Auftrag, die Benutzeroberfläche dieses Computers so umzufunktionieren, dass sie für die Menschen von heute, weniger als Zauberei betrachtet würde, das heisst, sie sollte "greifbarer" gemacht weerden. Das Resultat unserer Arbeit war dann viele, viele Jahre später, die Benutzeroberfläche des allerersten Iphones, bzw. das Userinterface, sämtlicher heute auf der Welt existierender "Wisch und Streich Handies" Ich persönlich habe bis 1992 bei Apple gearbeitet und habe mich damals aus der Computerbranche zurückgezogen um an einer Schule Physik zu unterrichten. Ich bin seit ein paar Jahren pensioniert, Steve Jobs ist tot und ich bin nun in einem Alter, in dem es nicht mehr wichtig ist, was mit mir passiert. Bei mir wurde kürzlich auch eine unheilbare Krankheit diagnostiziert, und bevor meine Zeit kommt, möchte ich das Iphone Geheimnis von meiner Seele sprechen. Apple ist eine großartige Firma, aber es ist beschämend, dass wir der Regierung geholfen haben, das größte Geheimnis aller Zeiten zu verbergen. Der Öffentlichkeit muss einfach die Wahrheit gesagt werden. Ja liebe Leute, was haltet ihr von dieser Story...bitte lasst es mich unten in den Kommentaren wissen, und in diesem Sinne verbleibe ich wie immer mit den Worten...merkwürdig...aber so stehts geschrieben.

Kommentare

  1. Ich hatte schon immer eine Ahnung, dass es mit den Smartphons etwas auf sich hat. Zuweit war für mich der "Quantensprung" eines Smartphons vom ursprünglichen Tastenhandy.
    Danke das du dieses Video nachgeschoben hast.

    AntwortenLöschen
  2. Die Story gefällt mir gut und ist auch recht schlüssig, wirft aber gleich eine Frage auf. Wenn Apple Zugang zu Alien Technologie hatte oder noch hat, wieso sind dann ihre Produckte nicht besser und fortschrittlicher als die von anderen Firmen? Sondern teurer und oft auch schlechter was Leistung, Haltbarkeit sowie Kompartinlität angeht? Haben dann die anderen Firmen auch zugang zu Alien Technologie? Die neuer und fortschrittlicher ist? Das die Entwicklung von allem was mit Computern zu tun hat so schnell fortschreitet, daß es sehr wahrscheinlich ist, daß von einer oder mehreren Alien Rassen kopiert wird glaube ich auch, aber würde z.B. die US Regierung dann nicht darauf achten nur US Firmen diese Technologie kopieren zu lassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil wir alles stück für Stück vorgesetzt bekommen. würde Apple sich abheben von allen anderen, würden sie Schadensersatz jedesmal zahlen müssen.(siehe Xbox und Playstation)
      Sobald ein Konzern zahlt bekommen sie auch die Technologie,egal in welchem Land.Wenn auch etwas verfälscht,um deine Frage zu beantworten.

      Löschen
  3. Bin ich blind ? Sehe kein video

    AntwortenLöschen
  4. Das müssen aber langsame Aliens sein, da die Apple-Technik ja der Konkurrenz seit Jahren hinterher hinkt...

    AntwortenLöschen
  5. Da der aller erste Computer von Apple entwickelt wurde kann ich es durchaus nachvollziehen das es schon etwas mit "Alien" technik zum tun hat.

    Meine Ansicht ist eher das dem Steve Jobs irgendwie klar wurde was man alles mit Energie anstellen kann.
    Mich begeistert die Physik vorallem die Quantenphysik.
    Ob wir jetzt Aliens als Metapha her nehmen um uns besser mit der erklärung zurecht zu finden ist halt Ansichtssache.

    Wenn man erstmal seine eigene glaubenssätze zu hinterfragen anfängt, dann öffnen sich einem ganz neue wege "Visionen" wo man durchaus ungewöhnlich fortschritlich sein kann.

    Warum Apple jetzt wie ich es in den kommentaren gelesen habe nicht mehr so fortschritlich ist. Nun ja ich habe meine eigene erklärung dafür.

    Und zwar warum muss ein Unternehmen was Vorreiter in technologie war/ist immer der fortschritlichste sein. Es gibt viele Menschen die genauso gut dabei sind,
    Stichwort: Nachahmung.
    Also ich finde es in ordnung das es neue bessere fortschrittlichere Unternehmen gibt.

    Wäre ja langweilig wenn immer die gleiche Gewinnen... oder?

    Vielen Dank fürs Video

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau sowie Red Bull Racing und der FC Bayern München.
      Ganze Sport kann man knicken weil immer die selben gewinnen.und die Masse feiert das.und hinterfragt nicht einmal warum.

      Löschen
  6. Diese Technologie dient der Versklavung der Menschheit.
    Smartphones sind Erntewerkzeuge der dunklen Mächte.
    Mit Licht-Plasma-Interface (in the face) -Technologie wird durch die Augen ein Zugang zum Gehirn/ZNS, zum Bewusstsein (Mind) und zur Seele ermöglicht und immer mehr Kontrolle und Manipulation ausgeübt. Das Endziel ist die totale Versklavung und jede einzelne Seele in den KI/Beehive-Mind hochzuladen.
    Reduziert den Gebrauch dieser Technologie auf ein notwendiges Minimum.
    Es ist wahr !
    God bless you, all


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Elite verbietet sogar die elektronische Geräte deren eigene Kinder.
      Warum?weil sie nicht wollen das ihre eigenen Kinder manipuliert werden.
      Siehe Rothschild Sohn, der nun mit Eingeborene auf einer Insel lebt.
      Ein ROTHSCHILD.

      Löschen
  7. ...sehr schöne Metapher! Doch bedenke man,dass die Technik gar nicht so neu war,zu dieser Zeit! Microsoft hatte es Jahre vorher schon als Tablet,den Vorreiter der heutigen. Des Weiteren ist es nur all zu bekannt,dass das Militär jene Technik schon seit Jahrzehnten vor "unserer Zeit" alltäglich im Gebrauch hat.

    AntwortenLöschen
  8. irgendwie klingt das ganze unglaubwurdig, erst sagt er dass er anonym bleiben möchte weil sein leben in gefach were und danach erzält er wie zu zweit Juristische Dokumente zu sehen bekommen haben....da muss keiner Scherlock Holms sein um seine Idäntitet festzustellen :)))))

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mit diesem natürlichen Kristall aktivierst du deine übersinnlichen Kräfte

Hier gehts zum PREMIUM VIDEO über die Aktivierung deiner PSI Phänomene Hallo Leute und herzlich willkommen auf Eburd.com Magnetit, ist das stärkste magnetische Material der Erde und natürlich hat es vielfälltigste Anwendungsweisen, angefangen bei Kühlschrankmagneten bis hin zur Industrie wo es als Strahlenschutz verwendet wird. Aber was du wahrscheinlich nicht wusstest ist, dass dein Gehirn diese Magnetit Kristalle synthetisiert. In deinem Gehirn befinden sich sogar hunderte Millionen dieser kleinen Kristalle. Forscher haben noch absolut keine Ahnung, welche Funktion diese Kristalle in unserem Hirn haben. Studien haben aber ergeben, dass es wahrscheinlich ist, dass sie eine Rolle im Langzeitgedächtnis haben. Verschiedene Tierarten wie Bienen oder Vögel sind zur Orientierung im Erdmagnetfeld auf Magnetit angewiesen. Studien darüber, ob sich auch der Mensch mit Hilfe von Magnetitkristallen orientiert, gibts aber noch nicht. Was wir aber wissen ist, dass das Erdmagnetfeld einfach …

Ufo Phänomen - Das haben die Nephilim damit zu tun und so kooperieren sie mit den Illuminati

Hallo Leute, Die Nephilim - Kehren Sie zurück ? - Das "Project Rand" und die geborgene Anunnaki Ufo Technologie, so kooperieren die Söhne der Anunnaki mit dem Geheimorden der Illuminaten:

Das zu diesem Artikel gehörende PREMIUM VIDEO und den Downloadlink zum Original Geheimdokument findest du HIER.

Die RAND Corporation ist ein sogenannter "Thintank", eine Denkfabrik in den USA, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs gegründet wurde, um die Streitkräfte der USA zu beraten. Unter dem scheinheiligen Deckmantel einer humanitären und gemeinnützigen NGO Organisation, wie man auf deren harmlos wirkenden Webseite gut sehen kann, verbirgt sich aber ein knallharter, unbarmherziger Verein. Und in der Tat, wenn man sich über die Rand Corporation auf Wikipedia erkundigt, so heisst es unmissverständlich..."ein Thinktank" der zur Unterstützung des amerikanischen Militärs dient und eine grosse Rolle bei der Propaganda im Kalten Krieg spielte. Mit anderen Worten...Rand Co…