Direkt zum Hauptbereich

Prophezeiung: Baba Wanga Sie sagte den Weltuntergang 2029 durch den Asteroiden Apophis voraus

Hier gehts zum Baba Wanga Weltuntergangs Video
Hallo Leute, Ist Apophis jener alles Zerstörerende Killerasteroid, der alles Leben auf Erden beenden könnte ? Ist er jener Asteroid der den Homo Sapiens vom Gesicht der Erde fegen wird ? Die Nasa wiegelt in einem schon älteren Artikel ab und schliesst aus, dass Apophis die Erde im Jahr 2029 bzw. 2036 treffen könnte, doch können wir der Nasa und der über alles herrschenden elitären und arroganten Wissenschafterkaste wirklich glauben ? Ich denke nicht. Denn eine Frau behauptet, Apophis der Zerstörer wird alles vernichten. Sie prophezeite vor Jahrzehnten bereits den Untergang der Erde...diese Frau ist die Bulgarin Baba Wanga, auch bekannt als die Endzeitprophetin. Finde in diesem Artikel heraus, was Sie uns allen über unseren Untergang mit einem verheerenden Asteroideneinschlag prophezeit hat und wie der Untergang des Homo Sapiens aussehen wird, wenn der Mensch vom Gesicht der Erde gefegt wird, wie ein nutzloser Parasit.
via GIPHY
Jeden Tag fallen mehr als vier Milliarden Weltraumkörper auf die Erde, der Grossteil davon sind Kleinst- Meteoroiden, Sternschnuppen und kleine Asteroiden. Sie geraten ganz einfach in die Schwerkraft der Erde. Man sagt dazu auch interplanetarer Staub, der nicht als Asteroid klassifiziert werden kann. Im Grunde sind dies nichts anderes als kleine Steine ​​die in der Erdatmosphäre schnell verglühen. Denn nur wenige dieser intergalaktischen Geschosse können die fast unüberwindbare Barriere der Atmosphäre überwinden. Himmelskörper, die die Erdoberfläche aber dennoch erreichen, werden dann Meteoroiten genannt. Diese Kleinstgeschosse stellen aber keine besondere Gefahr dar. Obwohl sie gelegentlich Menschen in aller Welt in grosse Aufruhr versetzen können und auch beträchtlichen Schaden anrichten können, wie man am Beispiel Tscheljabinsk 2013 in Russland sehen konnte, stellen diese Geschosse keine ernsthafte Gefahr für die Menschheit als Ganzes dar. Was aber, wenn der Meteorit 2x so gross ist wie der Kölner Dom und ungefähr so lange wie der Eiffelturm, so wie Apophis ? Und sich mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit von 100000 kmh auf die Erde zubewegt. Das ist 15mal so schnell wie eine Gewehrkugel. Wollen wir das mal durchspielen. Stell dir jetzt vor wir haben ein Geschoss von der Härte eines Granitblocks mit einem Durchmesser von 300m und dieser bewegt sich unaufhaltsam, direkt auf die Erde zu, mit 100000kmh. Beim Eintritt in die Erdatmosphäre würde die Luft bei einer solchen Geschwindigkeit eine Art Kernfusion einleiten. Das Gasgemisch würde seinen Aggregatszustand in Plasma umwandeln und die äussere Hülle von Apophis schmelzen lassen. Innerhalb weniger Nanosekunden. Die Schmelzrückstände in der oberen Atmosphäre würden diese bis auf Jahrhunderte so durcheinanderbringen, dass sie kaum einen Schutz mehr vor der gefährlichen kosmischen Strahlung bieten würde.
via GIPHY
Alleine dies würde den Grossteil des Lebens auf dem Planeten zerstören, ohne dass Apophis auch nur die Erdoberfläche gekratzt hätte. Doch wenige Sekunden später kracht Apophis auf Festland, aber die statistische Wahrscheinlichkeit ist höher, dass er im Meer landet. Die dabei freigesetzte kinetische Energie ist 100000x mal grösser als jene des gesamten Nukleararsenals der Erde zusammen. Stell dir also vor, alle Atomraketen der Erde würden auf einmal explodieren, nur das Ganze mal 100000. Die Hitze des Impakts würde entweder die Gesteinsmasse sofort pulverisieren oder das Meerwasser in Sekundenbruchteilen verdampfen lassen. Apophis selbst würde in Milliarden Einzelteile pulverisiert werden. Doch in jedem einzelen Atom des Asteroiden selbst, befänden sich insgesamt Quadtrilliarden Elektronenvolt an Energie, und diese wird jetzt nicht nur freigesetzt sondern auch vervielfacht. Denn die Elektronen reagieren mit der Umgebungsluft, durchdringen das bereits pulverisierte Gesteinsmaterial von Apophis und lassen dieses auf die doppelte Menge anschwellen.
via GIPHY
Bei seinem kurzen Aufprall hinterlässt Apophis dann einen kegelförmigen "Kanal" in der Lithosphäre der Erde, der wie ein Keil die Erdkruste und die Kontinentalplatten aufknackt. Würde man das Ganze vom Weltall aus filmen, so könnte man nach dem "Aufprall Blitz" bis zur geschmolzenen Magma des Erdkerns gucken. Der Grossteil des Lebens auf der Erde wäre innerhalb von Sekunden ausgelöscht. Eine Wolke aus expandierendem Plasma würde die angrenzende Erdoberfläche, vollständig zum Schmelzen bringen und die Strahlung der Impaktenergie pulsiert in einer glühenden Wolke über der Impaktzone. Der Planet Erde begänne dann zu glühen wie die Sonne. Die dabei freigesetzte Energie ist tausendemale stärker als die Gravitationskräfte der Erde, und die Schockwelle in Kombination mit den kilometerhohen Tsunamis, löschen jegliches Leben auch in den entlegendsten Gebieten der Erde aus. Überleben würden wenige Menschen die noch Zuflucht finden konnten, in tiefen Höhlen diverser Hochalpinregionen. Innerhalb weniger Sekunden wäre der Grossteil des Lebens auf dem Planeten Erde ausgelöscht, aber wer weiss für welches Lebewesen dies dann den Weg ebnet. So, wie das Aussterben der Dinosaurier, den Weg und Erfolg der Säugetiere und des Homo Sapiens geebnet hatte.
via GIPHY
Oft neigt der Mensch dazu, in Bezug auf Asteroiden und deren Gefahr, sehr zu übertreiben. Doch sollte uns tatsächlich ein Asteroid von der Grösse eines, sagen wir mal, Mount Everests treffen, so wären die Folgen schrecklicher, als uns jeder Hollywoodkatastrophenfilm jemals zeigen könnte. Die Ausmasse der Meteoritenexplosion würde im Vergleich, das Zünden des gesamten menschlichen Nukleararsenals auf einmal, wie einen kleinen Feuerwerkskörper erscheinen lassen. Aber wie gross sind die Chancen, dass uns ein Asteroid treffen wird, tatsächlich ? Leider grösser als man denkt, denn 2004 errechneten die Astronomen Roy Tucker, Delvi Thomas und Fabrizio Berando, eine aussergewöhnliche Merkwürdigkeit im äusseren Bereich unseres Sonnensystems. Sie beobachteten einen Asteroiden von der Nationalen Sternwarte Arizona aus und gaben ihm die wissenschaftliche Klassifizierung Objekt 99942. Roy Tucker war grosser Fan der Science Fiction Serie Stargate, dessen Alien Oberbösewicht den Namen Apophis trägt. In Anlehnung und als Hommage an diese TV Serie gab Roy Tucker dem von ihm entdeckten Asteroiden den einprägsamen Namen Apophis. Seitdem ist dieser Meteorit als Apophis der Zerstörer bekannt. Denn diesen Forschern war sofort klar, dass Apophis die Flugbahn und die Grösse hat, die Erde zu treffen und die Menschheit auszulöschen.
via GIPHY
Erstaunlicherweise entdeckten sie auch, dass Apophis die ziemlich gleiche Umlaufzeit um die Sonne benötigt wie die Erde. Ein Jahr auf Apophis dauert 323 Tage. Das bedeutet aber auch, dass er sich bei jeder einzelnen Sonnenumkreisung genau 2x pro Jahr, gefährlich nahe der Erde nähert. Und diese Annäherung wird bei jedem Anflug Apophis´ grösser und stärker. Obwohl Forscher die Annäherungen von Asteroiden angeblich ziemlich genau vorausberechnen können... wie sicher können wir denn da wirklich sein ? Menschen machen Fehler...viele Fehler, und Wissenschaftler sind da nicht ausgeschlossen. Denn die Nasa gibt zwar zu, dass sich Apophis extremst der Erde annähern wird, in astronomischen Ausmassen gesprochen, ist die Annäherung sogar so gross, dass ein Einschlag fast unausweichlich erscheint. Die NASA sagt aber, Apophis wird uns dennoch verfehlen...doch traut ihr solchen Vorhersagen ? Ich tue es nicht. Denn man darf nicht vergessen, die Nasa sagt sehr wohl auch dass das Himmelsspektakel gewaltig sein wird, wenn Apophis so nahe an der Erdatmosphäre vorbeifliegt. Das Himmelsspektakel wäre sowohl Tags als auch Nachts von allen Teilen der Welt aus hervorragend zu beobachten. Ein riesiger Lichtkörper würde für sehr kurze Zeit am Himmel zu beobachten sein.
Und das deckt sich wiederum mit den Vorhersagen Baba Wangas. Denn über Apophis hat auch die berühmte Endzeitprophetin sehr viel zu sagen gehabt. Sie hatte eine nachweisliche Trefferquote von 80% bei ihren Vorhersagen, das schaffte nicht einmal Nostradamus, aber bei beiden Propheten, sowohl bei Nostradamus als auch bei Baba Wanga finden sich Übereinstimmungen eines drohenden Endes für das jahr 2029. Die Rede ist von einer Himmelserscheinung die so grell leuchtet wie die Sonne aber nur für kurze Zeit die Nacht zum Tag werden lässt. Es heisst weiters...der grosse Wächter wird umfallen und die Dämme werden brechen. Das Regnen wird ein Ende haben und ein kleiner Teil der Menschheit wird nach kurzem aber heftigem Sturm danach in grosser Stille und Angst leben. Das Leben ist unter der Oberfläche. Was genau heisst dies ? ich interpretiere dies folgendermassen: Die Stille bezieht sich auf den Ausfall des globalen Strom, GPS und Funknetzes, deswegen die grosse Stille und die Menschen suchen Unterschlupf vor globalen Naturkatastrophen in Höhlen und unterirdischen Behausungen. Der grosse Wächter der umfallen wird bezeiht sich eventuell auf niederprasselnde Meteoritenstücke und der kurze Sturm ist auch ziemlich eindeutig. Haben hier sowohl Nostradamus als auch Baba Wanga das Ende der Menschheit durch Apophis prophezeit ?
via GIPHY
Mittlerweile haben sich aber eine grosse Anzahl an Astronomen und auch Weltraumbehörden zusammengeschlossen um möglichst viele Daten zu sammeln um die Wahrscheinlichkeit eines Impakts mit Apophis noch genauer vorauszuberechnen. Doch auch wenn sich die Astronomen nicht irren....würden uns die Machthaber wirklich die Wahrheit zu sagen ? Wahrscheinlich nicht, aus einem einfachen Grund heraus nicht. Was glaubt ihr, wenn die Nasa sagen würde...wir können mit hundertprozentiger Genauigkeit vorhersagen dass Apophis 2036 die Erde treffen wird und alles auslöschen wird. Was glaubt ihr, was dann auf der Erde los sein würde ? Massenpanik würde sich verbreiten...alle religiösen und politischen Systeme würden zusammenbrechen...es würde Anarchie herrschen, denn jeder Mensch würde sich sagen...es ist ja ohnehin egal, wir gehen alle unter...wozu also sich noch anstrengen...? Deswegen haben die Machthaber die Pflicht uns anzulügen, nicht nur um ihr eigenes Machtgefüge zu schützen, aber auch um uns selbst vor uns zu schützen. Die Wahrheit dürfte nicht ans Licht gelangen....die Wahrheit hätte verheerende Folgen für uns alle. Aber was wäre wenn die Machthaber bereits einen Fluchtplan für wenig Auserwählte haben ? Ist es Zufall dass diie Nasa jetzt wieder, urplötzlich am Mond landen möchte, auf dem Mars eine Kolonie gründen will oder dass der US Präsident eine neue Weltraumbehörde gegründet hat ? Ich denke nicht, wir müssen alle auf grosser Hut sein.
via GIPHY
Apophis misst 350 Meter im Durchmesser und obwohl diese Grösse bei Weitem nicht ausreicht, alles Leben am Planeten Erde auszulöschen, zum Vergleich, der Asteroid der die Dinosaurier auslöschte hatte in etwa eine Grösse von 11 km im Durchmesser, so reicht ein Asteroid von der Grösse Apophis, ganz leicht aus, um die menschliche Zivilisation, so wie wir sie kennen, vollkommen auszulöschen und vom Gesicht des Planeten zu fegen. Natürlich gäbe es auch Überlebende, doch die technischen Erungenschaften wären dahin...weltweit... und die wenigen Überlebenden würden wieder so wie in der Steinzeit leben. Denn die kinetische Energie des Einschlags würde den Ausbruch des Vulkans Krakatau, oder das Sprengen des gesamten Nukleararsenals der Erde, wie einen Chihuawua Furz erscheinen lassen. Und vergessen wir nicht, dass auch nur eine verhältnismässig kleine Eruption eines Megavulkans wie die des Krakataus, das Klima auf Erden über Jahrzehnte vollkommen verändert hat. Neueste Kalkulationen der Nasa ergaben, dass der Einschlag von Apophis in etwa 1000 Megatonnen an Energie freisetzen würde, das entspräche in etwa 20 Tsar Atombomben.
via GIPHY
Die Wissenschaflter haben auch errechnet, dass die allergrösste Annäherung Apophis am 13. April 2029 erfolgt....und dies korreliert interessanterweise haargenau mit den Prophezeiungen Baba Wangas und auch Nostradamus. Doch das ist leider nicht der einzige Annäherungszeitpunkt von Apophis. Sollte er dennoch nicht einschlagen...so ist die Gefahr keineswegs gebannt, denn er kommt wieder, und jedesmal wieder kann seine Umlaufbahn abgelenkt werden werden, durch Gravitationskräfte wie der Planeten zum Beispiel und diese verstehen noch nicht einmal unsere Wissenschaftler genau, wie ich bereits in meinem Video über den Weltuntergang erzählt habe. Es gibt aber auch gefährliche Annäherungen in den Jahren 2033, 2034, 2036 und auch 2068. Auch wenn Apophis nicht einschlagen sollte, so hat die Nasa errechnet, dass die Annäherung im April 2029 ca. 30000km betragen wird.
via GIPHY
Das ist 12x so nahe wie unser eigener Mond und astronomisch betrachtet, so dermassen nahe, dass er dadurch die Bahnen aller Satelliten im Erdorbit durcheinanderwirbelt und als Resultat daraus, das weltweite GPS System mit einem Schlag auslöschen wird, die Telekommunikation, Fernsehen, Internet...wird dann mit einem Mal plötzlich nicht mehr da sein...versteht ihr jetzt, wie gefährlich diese Annäherung ist.?!..er muss gar nicht einschlagen, um unserer Zivilisation ein Ende zu setzen. Stellt euch mal vor...von heute auf morgen...hättet ihr kein Internet mehr, kein Handy würde mehr funktionieren, kein GPS im Auto....wir haben ja heutzutage gar nicht bemerkt, wie sehr unser Leben von diesen Dingen abhängt. Und bei einer solchen Annäherung würde Apophis am Tages und Nachthimmel, so hell wie unsere Sonne erscheinen. Er würde die Nacht zum Tag machen. Erinnert euch das an etwas ? Wurde nicht auch bei der Geburt des Nazarenas eine ähnliche Himmelserscheinung beobachtet ? Bringt Apophis zwar die Zerstörung unserer Zivilisation, aber gleichzeitig auch einen Neuanfang ? Einen Neubeginn ?
via GIPHY
Einen frischen Anfang, um uns zu verbessern ? Wer weiss, und wir können wie immer nur darüber spekulieren. Obowohl Forscher des Jet Propulsion Laboratory berechneten, dass die Einschlagswahrscheinlichkeit realtiv gering ist, so können sie dennoch nicht ausschliessen, dass uns der Vorbeiflug von Apophis extremst beeinträchtigen wird. Da sich aber Apophis noch häufiger der Erde anähern wird, und bei jedem Vorbeiflug an der Erde, von deren Gravitationskraft beeinflusst wird, und somit seine Bahn ein klein wenig verändert, so können wir deswegen einen direkten Einschlag niemals ganz auschliessen. Zu diesem Zweck hat die Nasa auch kürzlich eine Mission zum Asteroiden Benno geschickt, ich habe ja dazu ein Video auf meiner Patreonpage gemacht. Die Nasa will so herausfinden, wie genau sich solche Meteoriten wirklich verhalten. Aber auch die Zusammensetzung eines Asteroiden und dessen Eigenrotation gibt viel Aufschluss darüber, wie sich sowas bei einem Einschlag auswirken wird. Und die Russen haben sogar geplant, eine eigene Sonde zu Apophis raufzuschicken um so viel Infos als möglich zu sammeln. Wie wir es drehen und wenden wollen, Apophis wird uns beeinflussen im negativen wie im positiven. Denn es kommen grosse Veränderungen auf uns zu.

Kommentare

  1. also wenn ich jemand wäre der der menschheit schaden zufügen will dann würde ich es mit einem asteroiden machen, keiner kann beweisen das es kein zufall war. Die weltraumbehörden sollten versuchen ihn in die sonne abzulenken. Da gibt es ja auch schon theorien wie man dies machen könnte, oder zumindest die Gefahr für einen Impakt bannen. Geld für dies haben die Mächtigen genug, aber geben es lieber für Kriegsmaterial aus. Sind die so Ignorant und verstehen nicht das wir alle im selben Boot sitzen? Aber wenn es so weiter geht, dann wird das Boot irgendwann sinken und wahrscheinlich durch die Menschheit selbst.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

iPhone Verschwörung - Steve Jobs entwickelte Handy mit Hilfe von geheimer Alien Technologie

P.S: Du musst ganz runterscrollen, denn dort befindet sich das gratis iPhone-Verschwörungs Video Hallo Leute, ein Insider innerhalb der Firma Apple behauptet, Steve Jobs, der legendäre und bereits verstorbene Erfinder des Iphones habe Alien-Technologie eingesetzt um das Iphone überhaupt erst entwickeln zu können. Der ehemaliger Apple-Mitarbeiter, der anonym bleiben möchte, hat online einen Brief geschrieben, in dem er behauptet, der Gründer und frühere CEO von Apple Inc., Steve Jobs, setzte Alien-Technologie ein, um die Produktlinie von Apple zu innovieren und weiterzuentwickeln und in weiterer Folge zur marktführenden Technologie zu machen. Und so argumentiert der sogenannte Whistleblower: Er sagt, dass die Astronauten von Apollo 20, also jene legendäre Mondlandung, die angeblich niemals stattgefunden hat, und über die ich ja bereits ein Video gemacht habe (Du wirst nicht glauben was da am Mond entdeckt wurde), 1972 ein geheimnisvolles Gerät außerirdischer Herkunft auf der Mondoberf…

Mit diesem natürlichen Kristall aktivierst du deine übersinnlichen Kräfte

Hier gehts zum PREMIUM VIDEO über die Aktivierung deiner PSI Phänomene Hallo Leute und herzlich willkommen auf Eburd.com Magnetit, ist das stärkste magnetische Material der Erde und natürlich hat es vielfälltigste Anwendungsweisen, angefangen bei Kühlschrankmagneten bis hin zur Industrie wo es als Strahlenschutz verwendet wird. Aber was du wahrscheinlich nicht wusstest ist, dass dein Gehirn diese Magnetit Kristalle synthetisiert. In deinem Gehirn befinden sich sogar hunderte Millionen dieser kleinen Kristalle. Forscher haben noch absolut keine Ahnung, welche Funktion diese Kristalle in unserem Hirn haben. Studien haben aber ergeben, dass es wahrscheinlich ist, dass sie eine Rolle im Langzeitgedächtnis haben. Verschiedene Tierarten wie Bienen oder Vögel sind zur Orientierung im Erdmagnetfeld auf Magnetit angewiesen. Studien darüber, ob sich auch der Mensch mit Hilfe von Magnetitkristallen orientiert, gibts aber noch nicht. Was wir aber wissen ist, dass das Erdmagnetfeld einfach …

Ufo Phänomen - Das haben die Nephilim damit zu tun und so kooperieren sie mit den Illuminati

Hallo Leute, Die Nephilim - Kehren Sie zurück ? - Das "Project Rand" und die geborgene Anunnaki Ufo Technologie, so kooperieren die Söhne der Anunnaki mit dem Geheimorden der Illuminaten:

Das zu diesem Artikel gehörende PREMIUM VIDEO und den Downloadlink zum Original Geheimdokument findest du HIER.

Die RAND Corporation ist ein sogenannter "Thintank", eine Denkfabrik in den USA, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs gegründet wurde, um die Streitkräfte der USA zu beraten. Unter dem scheinheiligen Deckmantel einer humanitären und gemeinnützigen NGO Organisation, wie man auf deren harmlos wirkenden Webseite gut sehen kann, verbirgt sich aber ein knallharter, unbarmherziger Verein. Und in der Tat, wenn man sich über die Rand Corporation auf Wikipedia erkundigt, so heisst es unmissverständlich..."ein Thinktank" der zur Unterstützung des amerikanischen Militärs dient und eine grosse Rolle bei der Propaganda im Kalten Krieg spielte. Mit anderen Worten...Rand Co…