Direkt zum Hauptbereich

Akasha Chronik lesen lernen - Einführung und Erklärung sowie Kurzanleitung zum Abrufen universellen Wissens durch morphogenetische Felder

Hallo Leute, laut dem berühmten, verstorbenen Medium und Propheten Edgar Cayce, können die Akasha Chronik oder Chroniken, als Supercomputer des Universums angesehen werden. Eine zentrale Ablage aller Informationen, die jemals existiert haben. Zusammengefasst, sind die Akasha Chroniken ein Energiefeld, dass die Vergangenheit, die Gegenwart und das zukünftige Wissen aller Dinge enthält und sich überall auf einmal manifestiert. Innerhalb dieses allumfassenden Feldes befinden sich auch unsere eigenen persönlichen Energiefelder, und zwar für jedes einzelne Lebewesen das es jemals gab. Die Akasha-Chronik ist wie ein modernes WLAN-Netzwerk. Wir können das WLAN ja nicht sehen. Doch wir wissen, dass es überall um uns herum ist. Es ist etwas Unsichtbares, nicht direkt Greifbares. Aber wenn Du darauf zugreifen kannst, bekommst du unbegrenzt Informationen über einfach alles im Leben. Ganz so wie beim Internet, überall dort wo es Internetzugang gibt.
Mit der Akasha Chronik ist es dasselbe. Du musst nur dein Bewusstsein auf die richtige Frequenz einstellen, um auf diese Informationen zugreifen zu können. Der Begriff "Akasha Chronik" wurde erstmals 1843 von Alfred Percy Sunette in seinem Buch "Esoterischer Buddhismus" geprägt. Darin beschreibt er, wie nach östlicher Philosophie alles jemals erlebte Wissen physisch in dem alles durchdringenden Raum der uns umgibt, existiert. Dieser Raum wird in der fernöstlichen Lehre als Akasha bezeichnet und erleuchtete Personen können auch auf sie zugreifen.
Interessant ist ebenso, dass auch in den alten hinduistischen Schriften Hinweise auf die Akasha Chronik, bereits vor Tausenden von Jahren zu finden sind. Der Mahabharata und die Puranas z.B., alle erwähnten Geschichten über mystische, berühmte, vedische Weisen, die auch als Narada bekannt sind, überall dort findet die Akasha Chronik Erwähnung. Die Tradition besagt, dass Narada das Bewusstsein transzendierte, um sein Wissen zu sammeln und Lehren von großer Weisheit zu geben. Narada hatte Zugang zu einem universellem Wissen, das im dichten Geflecht der göttlichen, kosmischen Ordnung steckt. Er hatte diese mystische Fähigkeit, das universelle Wissen direkt aus der Akasha Chronik zu beziehen.
Akasha ist eigentlich ein Sanskrit-Wort, was Äther bedeutet, sowohl im elementaren als auch im metaphysischen Sinne. Ein anderes uraltes Wesen, das angeblich auf die Akasha Chronik zugegriffen hat, war die ägyptische Gottheit, die als Thoth oder Hermes Trismegistus bekannt ist. Bevor er als Gott verehrt wurde, war Thot der erste große ägyptische Philosoph und Gründer der alten Mysterienschulen. Er erhielt seine Weisheit, während er in meditativen Trance-Zuständen über vierzig Bücher schrieb, einschließlich der berühmten Smaragdtafel, das Buch Thoth und der göttliche Pymander.
Sein Wissen war so umfangreich und allumfassend, dass sie ihn als DEN Kommunikator mit den Göttern bezeichneten. Schließlich wurde er auch in das ägyptische Pantheon aufgenommen. Aber gibt es auch einen physischen Beweis für die Existenz der Akasha Chronik? Wir sind durch das heutige Verständnis dessen, was als Beweis qualifiziert ist, äusserst begrenzt und eingeschränkt. Wir haben uns selbst eine Art Gefängnis, ein geistiges Korsett aufgezwungen. Etwas, das von unseren physischen 5 Sinnen nicht wahrgenommen werden kann, wird im allgemeinen als nicht existent bezeichnet und einfach nicht akzeptiert. Und es ist daher sehr schwer, die Existenz der Akashachronik auf diese Art und Weise zu bestätigen.
Aber so ist es auch mit der Liebe, diese kann man auch nicht "Messen" und dennoch wird ihre Existenz nicht angezweifelt. Die Wahrheit ist, es gibt wirklich keinen technischen Weg nachzuweisen, dass die Akasha Chronik tatsächlich existiert, aber immerhin besteht Hoffnung, denn vielleicht können wir es bald mit Hilfe der Quantenphysik. Wie Nikola Tesla einmal sagte, wird der Tag, an dem die Wissenschaft anfängt, nicht-physische Phänomene zu studieren, in einem Jahrzehnt mehr Fortschritte erzielen als in allen Jahrhunderten ihrer Existenz zuvor. Es gab jedoch Ausnahmen, denn nach Jahren der Erforschung der Natur von elektromagnetischen Feldern und Gravitationsfeldern verkündete der berühmte Futurist und Kandidat für den Nobelpreis, Dr. Erwin Laszlo, dass er Beweise für das sogenannte A-Feld oder das akaschsche´ Feld gefunden hatte.
Dr. Laszlo arbeitete an der Entdeckung der Quanten-Nullpunkt-Energie, welches ein Strahlungsfeld ist, dass uns alle umgibt und das wir auch nicht wahrnehmen können, aber wir können es indirekt messen. Die Existenz der Quantennullpunktenergie ist theoretisch bereits erwiesen und wurde zuallererst von Albert Einstein entdeckt. Wir wissen also, dass die Nullpunkt-Energie existiert und viele Informationen über das Universum in sich trägt. Dr. László schlug vor, dass dieses Feld nicht nur physikalische Informationen über die Physik des Universums enthielt, sondern auch intellektuelle Informationen. Nach Ansicht theoretischer Physiker, ist die Nullpunkt-Energie ein alles durchdringendes Meer von Quanten-Energiewellen, die allerdings unsichtbar sind.
Aber dennoch im ganzen Universum existieren. Das Universum selbst besteht aus Energie und Informationen, und die Art und Weise, wie sich diese Informationen durch das Universum ausbreiten, ist eben durch Wellen. Wir nennen diese Quantenwellen, deshalb kann man davon ausgehen dass die Akasha-Chronik aus Quantenwellen besteht, die mit allen intelligenten Lebensformen verbunden ist. Dies bedeutet, dass alle menschlichen Gehirne, aber auch Gehirne außerirdischer Lebensformen und auch jegliche Art von transdimensionalen Wesen aus der anderen Welt, die Fähigkeit haben, diese Quantenwellen zu empfangen, um Informationen zu erhalten. Die Vorstellung eines intelligenten Informationsfeldes, auf das wir mit unserem Bewusstsein zugreifen können, ist keine Pseudowissenschaft, kein Aberglaube.
Dies ist eine grundlegende Tatsache, die von unseren Wissenschaftlern nicht angezweifelt wird und teilweise sogar schon bestätigt wird. Fast zwei Jahrzehnte vor der Entdeckung von Dr. Laszlo veröffentlichte der Nobelpreisträger Richard Feynman seine bahnbrechende Arbeit über die Quantenphysik, die er die "seltsame Theorie über Licht und Materie" nannte. Darin erforschte er die These, dass Elektronen in unserem Gehirn durch Quantenwellen aktiviert und gespeist werden können, was unsere Gedanken, unser Unterbewusstsein und somit auch unser Handeln beeinflusst.
Richard Feynman sprach über die Quantenverschränkungstheorie und die Idee, dass 2 oder mehrere subatomare Partikel in beliebiger Entfernung miteinander stehen können, sich aber dennoch gegenseitig beeinflussen können. Dies ist im Jahr 2019 bereits anerkannte Wissenschaft. Das menschliche Gehirn ist voller elektrischer Aktivität, die Strahlung erzeugt, Strahlung, die ein anderer, sehr empfindlicher "Funkempfänger" auch aufnehmen kann, und somit andere Köpfe, Gehirne und andere Orte erreichen kann. Feynman fand über das Quantenfeld an Informationen heraus, dass sogar jedes einzelne Elektron, dass sich in unserem Gehirn befindet, Funksignale aus der Vergangenheit empfangen könnte, aber auch aus der Zukunft, zumindest theoretisch.
Dies bedeutet, dass jedes Elektron in unserem Gehirn tatsächlich ein Empfänger und ein Sender ist. Jetzt verstehen wir auch Nikola Tesla als er sagte: "Mein Gehirn ist nur ein Empfänger im Universum. Im Universum gibt es einen Mittelpunkt, einen Ursprung, aus dem wir Wissen, Kraft und Inspiration erhalten. Ich habe niemals die Geheimnisse dieses Ursprungs erforscht, aber dennoch weiss ich, dass dieser existiert". Wir wissen jetzt, dass Informationen zu jedem beliebigen Teil des Universums gelangen können, innerhalb von Nanosekunden. Das könnte somit auch bedeuten, dass andere wesentlich intelligentere, ausserirdische Zivilisationen uns komplexe Informationen durch Quantenwellenausbreitung oder auf andere Weise senden könnten. Sie könnten so die menschliche Zivilisation mit Informationen beeinflussen. Diese Informationen könnten manche Menschen, als eine Art Vision wahrnehmen.
Im Grunde ist dies nicht anders als eine Art komplexer Radio oder TV-Sendung, eine Art Gedankenübertragung mittels der Akasha-Chronik, wenn man so will. Geschichten über Menschen, die auf die Akasha Chronik zugegriffen haben, finden sich nicht nur in unserer Vergangenheit, sondern sogar in unserer jüngsten Geschichte. 1923 spielte das zwölfjährigen bulgarischen Bauernmädchen namens Ewangelia auf einem Weizenfeld, als sie ein heftiger Sturm überraschte. Sie wurde durch das plötzlich aufgezogene Unwetter schwer verletzt, wurde aber später bewusstlos von ihren Eltern im Feld gefunden. Sie war sehr verängstigt und seltsamerweise waren ihre Augen mit Sand und Staub bedeckt und sie konnte sie aufgrund der Schmerzen nicht mehr öffnen.
Nach drei erfolglosen Operationen, blieb sie danach völlig blind. Nach diesem Unfall entwickelte Ewangelia langsam eine auffällige Fähigkeit, die Zukunft verblüffend genau vorherzusagen, und begann genaue Enthüllungen für die lokale Bevölkerung in ihrer Nachbarschaft zu machen. Das sprach sich schnell herum und das bulgarische Bauernmädchen wurde schliesslich in der gesamen damaligen Sowjetunion, bekannt unter dem Namen Baba Wanga, was auf bulgarisch soviel wie "Großmutter Wanga" bedeutet. Sie hat tausende genaueste Vorhersagen gemacht und sich ihren Ruf als Nostradamus des Balkans wohl verdient.
Baba Wanga sagte, dass sie ALLES "IN" ihr sehen könne. Das Auge ihres Verstandes, wenn sie einen Menschen "ansehen" würde, zeigte ihr dessen komplettes Leben in seiner vollen Gesamtheit. Von Geburt bis zum Tod würde sie alles wie einen Film sehen. Baba Wanga wurde damals von vielen bulgarischen und sowjetischen Wissenschaftlern untersucht. Sie begannen Ihre Fähigkeiten wissenschaftlich zu testen und sie interviewten sie und die Leute, denen sie prophezeite, darunter auch einige der damals prominentesten Politiker und Führer des Ostblocks. Diese reisten in ihr Dorf, um Lesungen von ihr zu erhalten. Ihre Vorhersagen waren äußerst genau, was uns sagt, dass die Fähigkeit, Informationen außerhalb dieser Erdebene abzurufen, nichts mit unseren fünf Sinnen zu tun hat. Es scheint so, als, wie sie blind wurde, ihre anderen Sinne vollkommen entwickelt wurden, um so, Nachrichten und Informationen über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu erhalten. Sie sagte sogar Stalins Tod voraus, für das sie auch kurze Zeit ins Gefängnis musste, um von den Sowjets verhört zu werden. Das änderte aber nichts an der Tatsache dass sie mit Stalins Tod Recht behalten sollte.
Sie sagte die Tragödie vom 11. September in New York voraus, die Atomkatastrophe von Tschernobyl, den Tsunami im Indischen Ozean, den Untergang des russischen U-Bootes Kursk und viele, viele andere Weltereignise. Wir müssen uns in Erinnerung rufen, dass diese erstaunlichen Vorhersagen von jemandem stammen, der in einfachste Verhältnisse geboren wurde, der keine Schuldbildung genoss und niemals Bücher gelesen hat, und keinen Zugang zu Fernsehgeräten oder anderen, modernen Informationsquellen hatte. Man muss sich also wirklich fragen, woher sie all diese Informationen hatte? Ist es möglich, dass Sie auf ein Wissen zugreifen konnte, auf das normalerweise, Menschen keinen Zugriff haben? Griff sie auf die Akasha Chronik zu? Im Laufe der Jahrhunderte gab es immer wieder Orakel und Propheten, die den Kontakt mit jenseitigen Welten als Quelle ihrer Inspiration nannten. Gab es da viele Scharlatane und Betrüger? Natürlich, ganz bestimmt. Doch alle in eine einzige Schublade zu werfen, ist niemals empfehlenswert. Einer jener Menschen, die ganz eindeutig auf die Akasha Chronik zugreifen konnten, war Michel de Nostradame, besser bekannt unter dem Pseudonym "Nostradamus".
Er sagte viele Dinge voraus, darunter das Große Feuer von London, die Französische Revolution und sogar die Machtergreifung von Adolf Hitler. Nostradamus behauptete immer wieder, dass ihm seine Vorhersagen mit Methoden gelang, die auch im antiken griechischen Orakel, der christlichen Mystik und sogar in der Kabbala verwendet wurden. Nostradamus war einer der ersten geschichtlichen Personen, die auf die Akasha Chronik nachweislich zugegriffen haben. Er versucht in seinen Erzählungen, einen göttlichen Zustand zu erklären, einen Bewusstseinszustand in dem alles gleichzeitig passiert. Nicht in einem linearen Sinne, sondern vielmehr statisch, eben alles gleichzeitig: Die Konzepte der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verbinden sich zu einer gemeinsamen, zum gleichen Zeitpunkt stattfindenden Sache. Die meisten Propheten sagen, dass sie eine andere Realität jenseits dieser irdischen Existenz erschließen, also könnten sie möglicherweise eine Ebene der Realität erschließen, die auch von jenseitigen Wesen geteilt wird, aber auch von Außerirdischen. Vielleicht ist die Akasha Chronik sogar ziemlich offensichtlich rund um uns herum und unsere menschlichen Gehirne sind noch nicht weit genug entwickelt, um diese sehen oder begreifen zu können. Genau wie Nikola Tesla, so hat Albert Einstein immer behauptet, er habe die Ideen seiner größten Erfindungen von fremden Quellen bezogen. Einstein sagte, er hatte die Idee zu seiner bahnbrechenden Relativitätstheorie innerhalb von Sekunden.
Er sagte, die Idee kam ihm wie aus dem Nichts. Eine andere Sache, die uns gut veranschaulicht, dass die Akasha Chronik das kollektive Bewusstsein der Menschheit beeinflusst, ist die Tatsache, dass grossartige Erfindungen immer, fast ohne Ausnahme, gleichzeitig von verschiedenen Menschen auf der ganzen Welt gemacht werden, die nichts voneinander wissen und natürlich auch nicht in Kontakt stehen. Die Soziologen William Ogburn und Dorothy Thomas von der Columbia University, veröffentlichten einen Artikel in der Zeitschrift der Akademie für Politikwissenschaften, mit dem Titel "Sind Erfindungen unvermeidlich?". Sie zitieren darin Fälle von zeitgleichen Erfindungen von zwei oder mehr Personen, die jeweils ohne Kenntnis der Arbeit des anderen, gemacht wurden. Wie kommt es also, dass Menschen auf verschiedenen Kontinenten, in unterschiedlichen Kulturen, fast zur selben Zeit auf dieselbe Idee kommen können? Einsteins Entdeckung der Relativitätstheorie passierte fast gleichzeitig mit der Entdeckung der Relativität durch den französischen Mathematiker Poincaré. Das Radio wurde gleichzeitig von Nikola Tesla und Guglielmo Marconi entwickelt. Vielleicht ist das so zu erklären, dass immer, wenn sich unser kollektives Bewusstsein zu einer neuen Wahrnehmungsebene weiterentwickelt, Wissen im kollektiven Informationsfeld freigesetzt wird, und theoretisch von Millionen von Menschen aufgenommen und empfangen werden kann.
Es gibt viele andere Personen, die außergewöhnliche Zugriffe auf die Akasha Chronik haben, darunter der Chinese Sue Jujin, der jedermanns Lebensgeschichte, nur durch das Hören des Vornamens der Person beschreiben kann. Nach dem spirituellen Glauben ist die Akasha Chronik auch als das Buch des Lebens aller Individuuen bekannt und enthält jeden Gedanken, jedes Wort, jedes Vorhaben und jede Tat aller Seelen, von dem Zeitpunkt an, an dem sie aus ihren Ursprung aufstiegen, bis zum Ende aller Zeiten. Dieses Feld enthält auch die Zusammenhänge und Verbindungen zwischen den einzelnen Informationen. Aber auch den Sinn und Zweck einer jeden einzelnen Seele, deren Berufungen, Talente und Lebenslektionen. Die Informationen in jedem Seelen-Datensatz sind ab einer bestimmten Frequenz verfügbar und abrufbar. Durch Meditation zum Beispiel. Wie ein Fingerabdruck, in dem die Energien des Universums kodiert sind. Die Akasha Chronik ist also auch die energetische Aufzeichnung der Reise deiner Seele. Von Anfang an, ist alles in dir drinnen und um dich herum. Es ist alles, was du bist, warst und sein wirst und enthält die versteckten Potentiale, die du hast und noch entdecken sollst. Es ist ein spezielles Energiefeld, das dein gesamtes Wesen durchdringt. Rupert Sheldrake bezeichnet diese Felder als sogenannte morphogenetische Felder.
Es ist nicht etwas, dass von dir getrennt ist, sondern ein integraler Bestandteil von dir. Die Akasha Chronik prägt dein gesamtes Dasein und dein Schicksal. Die Akasha-Chronik um dich ändert sich aber auch ständig und zwar jedesmal wenn du dein Leben änderst, dann vergrößert sich auch deine persönliche Chronik und du erhältst mehr Zugriff auf sie. Das nennt sich im Volksmund Erfahrung sammeln oder seinen Horizont erweitern oder in der Spiritualität..die Bewusstseinebene erhöhen. Wie man sich also gut vortellen kann, enthält deine Akasha-Chronik eine unendliche Menge an Informationen. Es gibt kein Limit dieser Informationen, die du über dich selbst erfahren kannst, wenn du dich mit der Akasha Chronik in Verbindung setzt. Die Informationen werden immer neutral präsentiert und es bleibt bei dir und deinem freien Willen, wie du diese Informationen verarbeitest. Es gibt aber bestimmte Wesen, die das Energiefeld der Akasha-Chronik verwalten...um dies mal ganz salopp auszudrücken. Diese Wesen werden als Wächter bezeichnet und sie sind auch ein Teil der göttlichen, spirituellen Familie. In allen Religionen der Welt haben sie andere Namen. Bei uns nennt man sie Engel. Diese göttlichen Wesen waren immer schon an deiner Seite und warten darauf, dir zu helfen. Du musst sie nur rufen und schon helfen sie dir. Diese kannst du mit Hilfe von Gebet, aber auch Gesang oder Meditation kontaktieren und um Hilfe bitten. Sie warten auf dich und werden dir immer helfen, du musst nur den Mut haben, an sie zu glauben und sie zu rufen. Die Kraft, die sie dir schenken werden, ist unglaublich gross. Sie ist die stärkste Kraft die es gibt und unmittelbar mit der Gotteskraft verbunden.
Die Informationen, die Du aus deiner persönlichen Akashachronik erhältst, sind oft Ergebnis deiner direkten Fragen. Deine persönlichen Fragen werden von den Wächtern und anderen aufgestiegenen Seelen verwaltet, man nennt sie auch manchmal deine Schutzengel. Manchmal denken wir, wir wären bereit, bereit etwas zu wissen, aber in Wirklichkeit sind wir es nicht. Denn die Begierde ist oft stärker als der Wunsch mit diesem Wissen dann auch Positives zu machen. Aber oft wird uns auch das gegebene Wissen gleich kristallklar. Stell Dir einen unendlich grossen Apfelgarten vor, voll von Apfelbäumen, die voller Äpfel sind. Jeder Apfel hat den Schlüssel zu verschiedensten Erlebnissen, die jeweils wiederum Ihre eigene Seele haben, und jeder Baum repräsentiert Wissen und Erlebnisse, die du auf deiner Seelenreise erlebt hast. Wenn Du eine bestimmte Information wissen möchtest, musst du also den Weg mit Hilfe der Wächter finden.
Vertraue, sie werden dich begleiten, bist du sicher am Ziel bist. Höre dazu, auf deine innere Stimme. Wenn du dich für den richtigen Apfel entschieden hast, erhältst du die gewünschten Informationen, die dann deine Heilung und dein spirituelles Wachstum erleichtern und fördern. Je genauer deine Frage ist, desto näher kommst du der gewünschten Information. Bitte verstehe, dass das Ganze nicht wortwörtlich gemeint ist. Wenn du banale Blödsinnigkeiten fragst...wie z.b. nach den nächsten Lottozahlen, oder auch, ob es Aliens wirklich gibt... So wirst du definitiv keine Antwort erhalten, denn dieses Wissen ist für dein persönliches Wachstum irrelevant, es ist nicht wichtig, nicht entscheidend. Wenn du aber eine sinnvolle Frage, z.b. nach Problemen in deinem Leben stellst, so wirst du IMMER eine Antwort erhalten. Wenn man mit der Energie der Akasha Chronik arbeitet, gibt es ein unbegrenztes Potenzial für deine Heilung. Das Ausmaß der Heilung hängt immer direkt mit deinem persönlichem Engagement und der Absicht zusammen, dich selbst heilen zu wollen. Es kann sein, dass du es zwar oberflächlich willst, aber noch nicht dazu bereit bist, weil dir wichtige Lebenserfahrungen noch fehlen. Wenn Du das, was du dann erlernst, aber nicht in die Praxis umsetzt, dann wird sich auch nichts in deinem Leben ändern. Vergiss niemals das alte Sprichwort: "Die Definition des Wahnsinns ist es, das, was du immer schon getan hast, weiterzuführen und dann immer ein anderes Ergebnisse erwartest".
Du kannst dies sehr gut auf meinem eigenen Youtubekanal beobachten. Der ist inhaltlich immer in Bewegung, mit den verschiedensten dramatischen Elementen, denn ich versuche immer Neues auszuprobieren. Aber die inhaltliche Aussage, das grosse Ganze bleibt immer gleich. Alle meine Videos haben immer eine Botschaft. Diese Botschaft ist aber immer unterschiedlich verpackt. Manchmal mit Dramatik, manchmal mit Action manchmal auch metaphorisch, manchmal neutral, manchmal übertrieben. Es ist eine Darstellungsform, mehr nicht, die tiefsinnigen Inhalte sind aber immer gleich. Urteile ein Buch daher niemals nach ihrem Umschlag.
Aber selbst wenn wir Menschen uns dafür entscheiden, dieselben alten Entscheidungen und Fehler immer und immer wieder zu treffen, hat dies einen Zweck. Dafür gibt es auch die Reinkarnation. Du wiederholst so lange etwas, bis du es schliesslich gelernt hast. Du solltest daher immer deine Perspektive, deinen Horizont erweitern, um zu lernen und gesündere Entscheidungen für dich zu treffen. Mit jedem Besuch deiner persönlichen Akasha Chronik, hast du die Gelegenheit, ein anderes Stück von dir selbst zu heilen. Und mit jeder Heilung deiner Energie, wirst du vollständiger und steigst schliesslich in der Bewustseinsebene auf. Wir müssen daher immer alle Handlungen, die wir getan haben, und die Konsequenzen dieser Handlungen akzeptieren, damit wir uns weiterentwickeln können oder auch den Pfad ändern, auf dem wir uns gerade befinden. Und in diesem Sinne verbleibe ich wie immer mit den Worten..merkwürdig, aber so steht es geschrieben.

Kommentare

  1. Ich finde das mit der Akasha-Chronik hoch interessant und werde das jetzt auch üben.
    Normal müßte man dann nicht mehr das Palmblatt abfragen müssen, sowie nach Indien pilgern und es mit großem Aufwand erfahren, was in seinem Leben bereits passiert ist und noch passieren wird.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

iPhone Verschwörung - Steve Jobs entwickelte Handy mit Hilfe von geheimer Alien Technologie

P.S: Du musst ganz runterscrollen, denn dort befindet sich das gratis iPhone-Verschwörungs Video Hallo Leute, ein Insider innerhalb der Firma Apple behauptet, Steve Jobs, der legendäre und bereits verstorbene Erfinder des Iphones habe Alien-Technologie eingesetzt um das Iphone überhaupt erst entwickeln zu können. Der ehemaliger Apple-Mitarbeiter, der anonym bleiben möchte, hat online einen Brief geschrieben, in dem er behauptet, der Gründer und frühere CEO von Apple Inc., Steve Jobs, setzte Alien-Technologie ein, um die Produktlinie von Apple zu innovieren und weiterzuentwickeln und in weiterer Folge zur marktführenden Technologie zu machen. Und so argumentiert der sogenannte Whistleblower: Er sagt, dass die Astronauten von Apollo 20, also jene legendäre Mondlandung, die angeblich niemals stattgefunden hat, und über die ich ja bereits ein Video gemacht habe (Du wirst nicht glauben was da am Mond entdeckt wurde), 1972 ein geheimnisvolles Gerät außerirdischer Herkunft auf der Mondoberf…

Mit diesem natürlichen Kristall aktivierst du deine übersinnlichen Kräfte

Hier gehts zum PREMIUM VIDEO über die Aktivierung deiner PSI Phänomene Hallo Leute und herzlich willkommen auf Eburd.com Magnetit, ist das stärkste magnetische Material der Erde und natürlich hat es vielfälltigste Anwendungsweisen, angefangen bei Kühlschrankmagneten bis hin zur Industrie wo es als Strahlenschutz verwendet wird. Aber was du wahrscheinlich nicht wusstest ist, dass dein Gehirn diese Magnetit Kristalle synthetisiert. In deinem Gehirn befinden sich sogar hunderte Millionen dieser kleinen Kristalle. Forscher haben noch absolut keine Ahnung, welche Funktion diese Kristalle in unserem Hirn haben. Studien haben aber ergeben, dass es wahrscheinlich ist, dass sie eine Rolle im Langzeitgedächtnis haben. Verschiedene Tierarten wie Bienen oder Vögel sind zur Orientierung im Erdmagnetfeld auf Magnetit angewiesen. Studien darüber, ob sich auch der Mensch mit Hilfe von Magnetitkristallen orientiert, gibts aber noch nicht. Was wir aber wissen ist, dass das Erdmagnetfeld einfach …

Ufo Phänomen - Das haben die Nephilim damit zu tun und so kooperieren sie mit den Illuminati

Hallo Leute, Die Nephilim - Kehren Sie zurück ? - Das "Project Rand" und die geborgene Anunnaki Ufo Technologie, so kooperieren die Söhne der Anunnaki mit dem Geheimorden der Illuminaten:

Das zu diesem Artikel gehörende PREMIUM VIDEO und den Downloadlink zum Original Geheimdokument findest du HIER.

Die RAND Corporation ist ein sogenannter "Thintank", eine Denkfabrik in den USA, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs gegründet wurde, um die Streitkräfte der USA zu beraten. Unter dem scheinheiligen Deckmantel einer humanitären und gemeinnützigen NGO Organisation, wie man auf deren harmlos wirkenden Webseite gut sehen kann, verbirgt sich aber ein knallharter, unbarmherziger Verein. Und in der Tat, wenn man sich über die Rand Corporation auf Wikipedia erkundigt, so heisst es unmissverständlich..."ein Thinktank" der zur Unterstützung des amerikanischen Militärs dient und eine grosse Rolle bei der Propaganda im Kalten Krieg spielte. Mit anderen Worten...Rand Co…